Einbruch im 3. Quartal: 6 Expertentipps, die Eltern beim Überleben helfen

Das einzige, was ich Eltern über diese stressige Zeit des Jahres sagen möchte, ist, sich zu entspannen. Hier sind 6 weitere Tipps, die ihnen helfen, den Einbruch im 3. Quartal zu überstehen.

Erst neulich dämmerte es mir, dass wir diesen gefürchteten Ort bereits erreicht hatten; die, die um diese Jahreszeit landesweit zuschlägt. Das Phänomen, das direkt neben dem Valentinstag passiert, außer dass es keine Liebe gibt, die mit diesem geteilt wird.

6 Möglichkeiten, wie Eltern ihren Teenagern durch den Einbruch im 3. Quartal helfen können



Als ich die Schüler am ersten Tag des zweiten Semesters begrüßte, schrie mich ein Elftklässler von der anderen Seite des Flurs an, wenn ich für den Rest des Jahres in meiner 1. Stunde bleiben muss, ich mache keine Arbeit. Weil ich ein Erwachsener bin und mich nie wie ein Teenager benehme, rief ich zurück. Ich hoffe, Sie haben Spaß mit diesen stumpfen Winkeln. Zufrieden, dass ich meine Arbeit für den Tag erledigt hatte, indem ich sein Leben ruiniert hatte, zog ich mich sofort in mein Büro zurück, um den Kalender zu überprüfen, und starrte zurück auf die Worte, die ich jeden Februar schreibe; Willkommen im Einbruch des 3. Quartals.

Für diejenigen unter Ihnen, die mit dem Einbruch im 3. Quartal nicht vertraut sind, vergleiche ich es gerne mit dem 7. Inning im Baseball: die Zeit des Jahres, in der die Schüler unruhig und selbstgefällig werden. Sie müssen sich die Beine vertreten und das bedeutet oft, dass sie ihre Schularbeiten vernachlässigen. Für manche ist es beabsichtigt; sie sind ausgereizt. Bei anderen passiert es einfach.

Der Einbruch im 3. Quartal wird oft als die Zeit im Schuljahr definiert, in der die Noten der Schüler schnell sinken. Die Flitterwochen sind vorbei und das Jahresende ist noch so weit weg. Schüler und Eltern, die mit den Noten des 1. Semesters zufrieden waren, sehen jetzt einen Rückgang der Test-/Quizergebnisse und eine Zunahme fehlender Aufgaben.

Wenn es eine Sache gibt, die ich den Eltern sagen könnte diese stressige Zeit des Jahres, es wäre zum entspannen. Nun, bevor Sie mit Mistgabeln auf mich losgehen und mich vor der Schule anpfählen, lassen Sie es mich erklären.

Kinder, die für eine postsekundäre Ausbildung bestimmt sind, finden es fast immer heraus; Sie werden PE nicht zum Nachteil ihres Notendurchschnitts durchfallen lassen. Sie lassen in der ersten Hälfte des 3. Quartals nach und schalten dann auf Hochtouren, um sich zu erholen. Ihre Viertel-Gesamtnote ist vielleicht nicht genau das, was Sie sich wünschen, aber sie kommen durch.

Für die anderen Schüler, die es einfach nicht ändern können, ist der beste Rat, den ich Ihnen geben kann, uns anzurufen – die Schule. Rufen Sie die Lehrer, den Berater, jeden an, der täglich mit Ihrem Teenager in Kontakt steht. Lassen Sie uns von Herzen mit ihnen darüber sprechen, wie schnell ihr GPA sinkt und wie der Abschluss aussieht, wenn sie anfangen, durch den Unterricht zu fallen.

[Mehr darüber, wie durchschnittliche Schüler Stress in der High School empfinden hier.]

Ich persönlich liebe es, diese Gespräche mit Studenten zu führen. Es gibt mir die Möglichkeit, sie wirklich kennenzulernen. Ich finde, dass sie eher dazu neigen, offen, echt und ehrlich darüber zu sein, was vor sich geht. Sie suchen nach Möglichkeiten, ihre Situation zu verbessern. Sie stellen sich Ihnen vielleicht nicht so dar, aber glauben Sie mir, wenn sie in meinem Büro landen, sind sie bereit, alles zu tun, damit es funktioniert. Übersetzung: Sie sind bereit, alles zu tun, um Sie von ihrem Rücken zu befreien.

In einem Versuch, die Nerven von Tausenden von Eltern zu beruhigen, habe ich eine Liste mit Tipps erstellt, die Ihnen helfen, diese turbulente Zeit zu überstehen.

Sechs Tipps, um Eltern zu helfen, den Einbruch im 3. Quartal zu überleben

1. Zieh dich zurück, aber zieh dich nicht zurück.

Wie ist das für eine gemischte Botschaft! Aber im Ernst, treten Sie einen Schritt zurück und erkennen Sie, dass dieses Phänomen nicht nur Ihren Teenager infiziert. Es ist Zeit für sie, sich einzugraben und durchzudrücken; Hier wird Grit gelernt. Eltern lernen hier, Geduld und Anmut zu üben. Sie müssen involviert bleiben, aber versuchen Sie zu vermeiden, alles, was sie tun, zu hinterfragen. Sie müssen sich daran erinnern, dass sie ausgebrannt sind und wenn Sie nicht so mit ihnen sprechen, dass sie zuhören, verlieren Sie beide.

2. Lebe die 3 C’s – Kommunikation, Kompromisse und wähle (deine Schlachten).

Die 3 Cs sind die Eckpfeiler jeder Beziehung, und wenn Sie mit Ihren Handlungen absichtlich handeln, lernen Ihre Teenager, dass Sie ein Mensch sind und bereit sind, sich auf einen gemeinsamen Problemlösungsprozess mit ihnen einzulassen. An dieser Stelle mache ich einen Stecker für die alte Phrase, mit ihnen zu sprechen, nicht mit ihnen.

3. Erkenne an, dass du machtlos bist.

Ich denke, das ist wahrscheinlich der schwierigste Teil des Einbruchs. Manchmal gibt es keine Menge an Betteln, Bitten, Wegnehmen oder Drohen, die funktioniert. Sie wollen sich nicht einmischen. Auch hier kommen Kommunikation, Kompromisse und die Wahl Ihrer Schlachten ins Spiel. Dies ist auch die Zeit, in der Sie den Berater vielleicht auf Kurzwahl haben möchten!

4. Jüngere Schüler benötigen möglicherweise zusätzliche Anleitung.

Zeigen Sie ihnen, wie es aussieht, sich einzugraben und durchzudrücken. Helfen Sie ihnen, ihren Rucksack zu organisieren, sitzen Sie mit ihnen am Computer, während sie ihre Noten überprüfen, und bringen Sie ihnen bei, wie sie mit ihren Lehrern kommunizieren können. Wenn sie älter sind, erwarten Sie, dass sie bereits wissen, wie man diese Dinge macht. Wenn Sie sie daran erinnern müssen, wie es aussieht, tun Sie es und lassen Sie sie dann übernehmen. Natürliche Folgen sind manchmal mit einem hohen Preisschild verbunden, und Sie möchten, dass sie es jetzt lernen, nicht auf dem College. Eine weniger als wünschenswerte Note auf einem Viertelzeugnis in der High School zu bekommen, kostet viel weniger als dieselbe Note auf einem College-Zeugnis.

5. Aus Liebe zu allem Guten dieser Welt, bleiben Sie bitte dem Online-Bewertungsportal fern.

Ich weiß, es hat die Fähigkeit, Sie wie die letzten 60 Sekunden eines Bieterkriegs bei eBay einzusaugen, aber versuchen Sie der Versuchung zu widerstehen, es alle 15 Minuten zu überprüfen. Die Überprüfung des Online-Bewertungssystems ist ihre Aufgabe. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, setzen Sie sich zu Ihrem Teenager, während er darauf zugreift. Planen Sie jeden Tag eine Zeit ein, in der Sie beide ihre Akademiker sehen und diskutieren können, aber setzen Sie ein Zeitlimit – vielleicht 30 Minuten. Wenn die Zeit abgelaufen ist, machen Sie weiter und widerstehen Sie dem Drang, es später noch einmal anzusprechen.

[Mehr über die Kehrseite von Elternportalen hier.]

6. An jenen Tagen, an denen Sie einfach nicht glauben können, dass diese Person einmal ein gefügiges, fleißiges, hartnäckiges Kind war, erinnern Sie sich daran, dass Sie auch einmal ein Teenager waren.

Ich glaube wirklich, dass sie es herausfinden werden, wenn wir ihnen diesen Prozess überlassen. Unsere Kinder haben eine unheimliche Art, ihren Weg im Leben zu finden, solange wir ihnen aus dem Weg gehen. Unterstütze sie in der Zwischenzeit, vertraue ihnen, stehe zu ihnen und liebe sie. Sie werden den Einbruch im 3. Quartal überstehen. Und in den seltenen Fällen, in denen Sie den überwältigenden Drang verspüren, sie zum Packen zu schicken, denken Sie daran, dass am Ende des Tunnels ein Licht ist – es heißt Spring Break.

Sarah LindbergSara Lindberg ist Ehefrau, Mutter und Vollzeitberaterin für weiterführende Schulen. Sie kombiniert ihre über 20-jährige Erfahrung im Fitness- und Beratungsbereich und hat ihre Leidenschaft darin gefunden, andere Frauen zu inspirieren, die beste Version ihrer selbst zu sein. Wenn sie nicht läuft, mit Teenagern arbeitet oder ihre eigenen Kinder verrückt macht, verwaltet sie eine Facebook-Seite namens FitMama . Sara hat einen B.S. in Sportwissenschaften und einen M.Ed. bei der Beratung. Sie sieht sich nicht als Schriftstellerin, sondern als Frau mit vielen willkürlichen Gedanken und Zugang zu einem Computer. Inspiration für ihr Schreiben erhält sie von ihrem 6-jährigen Sohn Cooper und ihrer 8-jährigen Tochter Hanna.